Reiseplanung: Airline / Unterkunft + Reisekosten

Meine Reiseplanung ! Los Angeles USA


Es war an der Zeit für eine Veränderung..

Die E3 stand sowieso vor der Tür also war mir mein Reiseziel sofort klar; Los Angeles !

Habe mein Presse/Media Ticket beantragt, auf die Bestätigung gewartet und daraufhin knapp einen Monat vor Reisebeginn meinen Flug und meine Unterkunft gebucht.

 

Von klein auf war mein Traumland die USA, war zwar schon in vielen Europäischen Ländern aber dort hat es mir nie sehr gut gefallen. Da ich 2 liebevolle Katzen habe, wollte ich eigentlich erst verreisen wenn Sie nicht mehr da sind also in ca 10-15 Jahren weil ich meine Katzen ungern für mehrere Tage ohne mich alleine lasse.

Mir war aber auch klar das ich etwas Zeit für mich brauchte, daher traf ich die Entscheidung zu verreisen, diese Entscheidung fiel mir nicht leicht da ich bei der Reisebuchung kurz davor war einen Rückzieher zu machen weil ich mich so sehr um meine Katzen gesorgt habe.

 

Ich scrollte durch meine Reisebuchung, klickte auf ''jetzt buchen'' und danach war es soweit:

Es gab kein zurück mehr, hätte die Reise zwar nicht zwingend antreten müssen aber es gab keine Option um meinen Flug mit Kosten Rückerstattung zu stornieren.

 

Es war eine der besten Entscheidungen die ich je getroffen hatte !


Delta Airlines


Habe mir ganz bewusst Delta Airlines für meinen Flug ausgesucht, da ich einerseits relativ preisgünstig fliegen wollte und andererseits gab es zu dieser Airline zwar auch einige negative Bewertungen im Netz aber nicht so viele wie zum Beispiel bei diesen ganzen Billig-Flieger Airlines.

 

Meine 4 Flüge (DUS-ATL + ATL-LA + LA-ATL + ATL+DUS) haben mich 600,- über Flugladen.de gekostet und das obwohl ich 4 Wochen vor Reise Beginn gebucht habe.

 

Im Preis-Leistungs-Vergleich ist das ein sehr guter Preis für den Monat Juni und Delta Airlines, hätte auch für 400,- fliegen können aber dann mit einem noch längeren Flug, einer Billig-Flieger Airline und mit vielen Zwischenstopps in London, Schweden, Island und Kanada.

 

Bin mit der Economy Klasse in der Main Cabin geflogen und habe mir für die 2 kurzen Flüge (ATL-LA + LA-ATL) bessere Sitzplätze im vorderen Bereich des Flugzeuges gekauft, für zusammen 60,- um einen besseren Ausblick für meine Bilder und Videos zu haben.


Als Kind hatte ich noch Höhenangst und auf den Flügen von damals wurde mir immer sehr übel, diese negativen Eigenschaften habe ich im Laufe der Jahre abgelegt und somit hatte ich auf den Flügen überhaupt keine Probleme mehr.

 

Auf meinem 1. Flug mit Zwischenstopp in Atlanta hatte ich das Glück keinen Sitznachbarn zu haben, was mich natürlich sehr gefreut hat weil ich damit doppelt so viel Platz in dieser sowieso schon sehr kleinen Sitzreihe hatte.

Einen Fehler habe ich allerdings gemacht und zwar habe ich mir für die 2 langen Flüge (DUS-ATL + ATL-DUS) nur kostenfreie Sitzplätze ausgesucht, mit der geringsten Beinfreiheit was sehr unbequem und anstregend war bei einer Flugzeit zwischen 8-9 Stunden.

 

Beim nächsten mal bin ich klüger und investiere lieber 80,- mehr, habe dafür aber auch einen etwas angenehmeren Flug.

(30,- pro Platz für die kurzen Flüge & 40,- pro Platz für die längeren Flüge)


Unterkunft (Airbnb)


Bei der Buchung meiner Unterkunft war mir sofort klar das ich diese über Airbnb buche, einerseits weil die Hotel Preise in Los Angeles extrem hoch sind (100,- pro Nacht) und andererseits wollte ich auf meiner Reise auch viele neue Leute kennen lernen, die dort leben aber auch weitere Reisende aus diversen Ländern.

 

Es hat einige Zeit in Anspruch genommen um die für mich passendste Unterkunft zu finden, wollte dort relativ Zentral wohnen (Nahe Hollywood & Downtown) preisgünstig sollte es sein aber auch in einer sicheren Lage.

 

Einen Tag nach meiner Flugbuchung hatte ich eine Unterkunft gefunden, zwar nicht sehr luxuriös aber da ich eh vor hatte dort von Morgens bis Abends unterwegs zu sein, brauchte ich im Prinzip nur ein Bett mit vernünftigen Dach überm Kopf !


Preislich gesehen lag meine Unterkunft bei ca 400,- für 2 Wochen Los Angeles, ein sehr günstiger Preis wenn man bedenkt das man für ein vernünftiges Hotel Zimmer für diesen Zeitraum rund über 1400,- gezahlt hätte.

 

Es gab 3 Arten von Zimmern; einzelne Zimmer im Haus, Cabins und Zelte im Garten.

Ich entschied mich also für die Mittelklasse und im Haus gab es 3 gemeinschaftliche Badezimmer, 1 Wohnzimmer, 1 Esszimmer, 1 Küche und einen Vorgarten.

Bevor dieser Beitrag zu einem halben Roman wird, hebe ich mir weitere Details und all meine Erfahrungen in dieser Unterkunft für einen separaten Beitrag auf.

 

Zusätzlich wird es noch einen Beitrag zum Thema Sicherheit + Alleine als Frau reisen geben, da dies ein sehr ernstes Thema ist und es vielleicht anderen allein reisenden Frauen bei ihrer Entscheidung helfen könnte.


Reise Versicherung


Natürlich brauchte ich für meine Reise auch eine passende Versicherung.

Mir war es wichtig mein Gepäck und mich selbst im Falle gesundheitlicher Probleme zu versichern.

Hierzu wählte ich über Check24 ein preisgünstiges Versicherungspaket bei der Allianz Versicherungsgesellschaft aus.

Gepäck + Kranken Versicherung für meinen Reise Zeitraum kosteten mich einmalig 39,-.

Dazu bekam ich noch eine Real-Time Notfall Karte um im Schadensfall sofort und ohne Vorleistung zahlen zu können.

 

Es gab zwar noch weitere Optionen für eine Reise Versicherung aber diese hielte ich für unnötig.

Zum Beispiel die Reise Abbruch Versicherung; die nur greift wenn ein naher Verwandter plötzlich verstirbt oder man unerwartet gekündigt wird.

Für mich sind das keine Gründe um eine Reise abzubrechen, schließlich bleibt nach einer Reise auch noch genug Zeit zum trauern.

Denke da sehr pragmatisch !


Vorläufige Reisekosten


Vor Antritt meiner Reise berechnen sich meine Kosten wie folgt:

Gesamtkosten: 1099,- 

 

Für eine zweiwöchige Reise in die USA zur Westküste nach Los Angeles ist das ein günstiger Preis, habe sehr viel Geld mit der Wahl meiner Unterkunft eingespart welches ich anschließend als Reise Budget angelegt habe. Wenn ich mit meinem Reiseplan in ein Reisebüro gegangen wäre, hätte ich locker das doppelte oder sogar dreifache zahlen müssen.

 


Ich bedanke mich auch hier wieder für eure Aufmerksamkeit, diesen Beitrag in voller länge gelesen zu haben !

Als nächstes werde ich mich an die Arbeit machen und zu jedem Tag in Los Angeles einen eigenen ''Tages-Artikel'' verfassen.

 

Eure Liszy ^^